VOM MORHOF ZUR MODERNEN GEMEINDE

Stolz blickt die Gemeinde auf dem Hochplateau im vorderen Hunsrück auf ihr mehr als 900-jähriges Bestehen. Eine unmittelbar durch den Ort verlaufende alte Römerstraße und andere Spuren deuten aber bereits auf eine frühere Besiedlung hin, die vielleicht als „Dorf am Moor“ begann.

Schicksalhafte Ereignisse stellen die Dorfgemeinschaft immer wieder auf eine harte Probe. Angefangen von der Pest, die unbarmherzig das benachbarte Windorf völlig auslöschte, über die familienspaltende Leibeigenschaft zur Zeit der Fürstentümer, über die dramatische Auswanderung ganzer Familienclans während der Armut Mitte des 19. Jhd. bis hin zu den Wirren in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges.

Aber auch heute ist Mörsdorf eine Reise wert. Gediegene Dorfgasthöfe sowie gemütliche und preiswerte Pensionen laden ein und sorgen für das leibliche Wohl in familiärer Atmosphäre. Über 50 Kilometer Wanderwege in der naturbelassenen Gemarkung, die kurze Anbindung an die großräumigen Radwege im Moseltal und auf dem Hunsrück bieten dem Naturliebhaber ideale Urlaubsbedingungen rund um den staatlich anerkannten Erholungsort. Ausflüge in die nahe gelegenen Täler von Mosel und Rhein oder aber auch ein Besuch im liebevoll hergerichteten Heimatmuseum runden ein reichhaltiges Programm ab.

Mörsdorf hat über die Jahre seinen typisch dörflichen Charakter bewahrt, sich dabei aber nicht einer behutsamen Entwicklung, einer Anpassung an notwendige moderne Erfordernisse verschlossen. So blieb nicht nur sprichwörtlich „die Kirche im Dorf“, sondern auch der Kindergarten und die Grundschule. Zusammen mit einer Bäckerei mit angeschlossenem Lebensmittelladen und der Zweigstelle einer Bank ist im Ort die Basis für eine solide Grundversorgung gelegt. Innerhalb weniger Autominuten sind im nahegelegenen Mittelzentrum Kastellaun weiterführende Schulen, Ärzte, Apotheken und Großmärkte zu erreichen, die die Ansprüche an eine moderne Gesellschaft erfüllen.

Wenn Sie mehr über Mörsdorf erfahren möchten, besuchen Sie doch unsere Webseite.